BigBlueButton FAQ - Fragen und Antworten

FAQ - BigBlueButton

Häufig gestellte Fragen zu BigBlueButton.

FAQ zu BigBlueButton. Mit unseren FAQ (Frequently Asked Questions)  möchten wir gerne umfassend auf Ihre möglichen Fragen eingehen und Ihnen dazu passende Antworten geben. Wir haben viele Fragen bereits zu der von Ihnen genutzten Anwendung gesammelt, erweitern diesen Bereich stetig, damit Sie die Antwort auf Ihre Frage finden.

Falls Sie Ihre Fragestellung und Antwort nicht finden, freuen wir uns wenn Sie uns diese mitteilen, damit wir diese Fragen und Antworten, um Ihre Fragestellung in unserer FAQ-Übersicht erweitern dürfen.

Allgemeine Fragen zu BigBlueButton (FAQ)

Um Ihre Internetverbindung zu testen, empfehlen wir Ihnen zum Beispiel die Website “Belwue Speedtest”: http://speedtest.belwue.net/browser-speedtest testen.

Nach Ihrem Test sollten Ihre Werte für den “Download” (mindestens 1 MBit/s | ideal 5 MBit/s) und “Upload” (mindestens 0.5 MBit/s | ideal 1 MBit/s) betragen. Die Werte für “Ping” und “Jitter” sollten möglichst klein sein.

Wir empfehlen Ihnen dass Sie Ihren Laptop/PC mittels eines LAN-Kabel direkt mit Ihrem Netzwerk verbinden. Damit können Sie sicherstellen, dass Ihnen Ihr WLAN keine Probleme bei der Verbindung bereitet.

Grundsätzlich sollte der von Ihnen verwendete Browser immer in der aktuellen Version installiert sein.

Wir empfehlen für den Zugriff auf BigBlueButton den Browser Google Chrome oder Chromium. Die Nutzung ist auch mit dem Microsoft Edge und Mozilla Firefox möglich. Die Audioqualität kann bei Firefox schlechter sein als bei der Nutzung von Chrome. Auf iOS Geräten nutzen Sie bitte ausschließlich Safari.

Die Nutzung kann auch durch einen anderen Browser erfolgen. Jedoch leisten wir keine Unterstützung/Support bei der Verwendung von anderen Browsern.

Es kann eine Vielzahl von Problemen geben, die bei der Nutzung von BigBlueButton auftreten können. Wir können leider nicht in jedem Einzelfall eine Unterstützung anbieten, versuchen Ihnen jedoch eine Hilfestellung zu geben:

Probleme mit dem Browser
Bitte verwenden Sie einen der von uns empfohlenen Browser.

Probleme mit der Internetverbindung
Bitte prüfen Sie genau, ob Ihre Internetverbindung ausreichend Bandbreite hat. Sollten mehrere Nutzer den gleichen Internetzugang nutzen und z.B. „streamen“, dann kann Ihre Bandbreite stark eingeschränkt sein und eine Nutzung von BigBlueButton unmöglich machen.

Probleme mit der Netzwerkverbindung
Verbinden Sie Ihr Endgerät falls möglich direkt mittels LAN-Kabel mit dem Netzwerk. Damit können Sie sicherstellen, dass Ihnen Ihr WLAN gerade keine Verbindungsprobleme bereitet.

Probleme mit dem Netzwerk / der Firewall
Es können Probleme in einem lokalen Netzwerk durch die Nutzung einer VPN-Verbindung bzw. einer Firewall entstehen. Es kann sein, dass Sie BigBlueButton gar nicht nutzen können, oder kein Bild bzw. keinen Ton haben. Bitte schalten Sie die VPN-Verbindung aus und überprüfen Sie die Firewall-Einstellungen auf Ihrem lokalen Endgerät bzw. in Ihrem Netzwerk.

Falls Sie keine Lösung finden, bitten wir Sie sich an Ihren IT-Verantwortlichen zu wenden.

Falls Sie ein Paket gebucht haben, indem eine Aufzeichnung eines BigBlueButton Webinars möglich ist, kann eine Aufzeichnung des Webinars erfolgen. Bitte beachten Sie dabei die mögliche Grenze für die Größe Ihrer Aufzeichnung.

Im Rahmen der Einhaltung des Datenschutzes empfehlen wir Ihnen alle Teilnehmer Ihres Webinars vorab über die Aufzeichnung zu informieren. Die Speicherung Ihres Webinars erfolgt ausschließlich innerhalb unserer eigenen Infrastruktur in unserem Rechenzentrum in Düsseldorf.

Die Anzahl der Teilnehmer eines BigBlueButton Webinars insgesamt, ist abhängig vom Ihrem gebuchten BigBlueButton Paket. Über die Anzahl der maximalen sowie sichtbaren Teilnehmer erhalten Sie innerhalb der Spezifikation zu Ihrem Paket einen umfassenden Überblick.

Grundsätzlich empfehlen wir, dass nur derjenige der das Webinar moderiert, vorträgt bzw. präsentiert seine Kamera aktiviert. Alle anderen Teilnehmer sollten die Übertragung Ihrer Kamera ausschalten, da dies nicht nur die Ressourcen des BigBlueButton Servers schont, sondern auch die Endgeräte der Teilnehmer, da alle Video- und Audiostreams auch durch das jeweilige Endgerät des Teilnehmers verarbeitet werden muss.

Als Limit von aktiven Kameras je Webinar/Raum werden 20 Kameras empfohlen, da es ansonsten zu Tonproblemen kommen kann und auch die Endgeräte der Teilnehmer die Übertragung nicht mehr richtig verarbeiten können.

Um für alle Teilnehmer ein möglichst verlustfreies und stabiles Webinar bereitzustellen, sind nicht alle Teilnehmer des Webinars sichtbar. Diese wird mittels einer sog. „Paginierung“ ermöglicht. Die integrierte Paginierung ermöglicht es, einen Teil der Teilnehmer zu sehen und sich mittels der Paginierung durch die Teilnehmerliste zu bewegen.
Wir empfehlen Ihnen grundsätzlich die Berechtigungen der Teilnehmer für die Nutzung der Kamera einzugrenzen. Insbesondere beim Zutritt der Teilnehmer in das Webinar sollte die Übertragung der Kamera vom Teilnehmer grundsätzlich vom Moderator geblockt werden. Sie schonen dadurch die Bandbreite der Übertragung sowie die Endgeräte der Teilnehmer bei der Verarbeitung des Videos-Streams.
Sie können jederzeit im Webinar einen Teilnehmer zum Moderator/Präsentator machen. In diesem Fall wird auch die Kamera dieses Teilnehmers wieder aktiv und überträgt den Video-Stream des Teilnehmers.
Es ist jederzeit möglich einzelne oder alle Teilnehmer stumm zu schalten.

Wenn ein Teilnehmer seinen Status ändert, rutscht er/sie in der Liste der Teilnehmer nach oben direkt unterhalb vom Moderator. Die Initialen des Teilnehmers werden dabei durch ein entsprechendes Icon ersetzt.

Gibt es nun mehrere Moderatoren, so sind diese Moderatoren immer ganz oben in der Liste oberhalb von allen Teilnehmern zu sehen. Ist die Liste der Moderatoren entsprechend lang, so sind ggfs. die Teilnehmer und deren Status gar nicht sichtbar.

Wenn Sie Ihr Webinar unterbrechen möchten, um in kleinen Gruppen weiter zu arbeiten, dann können Sie sogenannte „Breakout-Räume” für die Gruppenarbeit nutzen. Die Nutzung von „Breakout-Räumen” kann der Moderator auch zeitlich begrenzen, damit die Teilnehmer im Anschluss in das Webinar zurückkehren, um sich wieder im Plenum zu treffen.

Bitte beachten Sie im Vorfeld der Nutzung von „Breakout-Räumen”, dass je Paket bzw. Webinar die Anzahl von „Breakout-Räumen” begrenzt sein kann. Um die Anzahl von „Breakout-Räumen“ zu erhöhen, müssen Sie ggfs. im Vorfeld Ihrer Veranstaltung mit mehreren Webinaren/Räumen in BigBlueButton planen, um auf diese „Breakout-Räume” zu verteilen.

Es ist derzeit leider nicht möglich die Anmerkungen auf einem Whiteboard zu speichern und im Webinar zu präsentieren. Falls Sie die gemachten Anmerkungen behalten und im Webinar von BigBlueButton präsentieren möchten, müssen Sie diese mittels eines „Screenshots“ sichern und auf Ihrem Endgerät lokal speichern. Danach laden Sie den Screenshot in das Webinar von BigBlueButton hoch, um es den anderen Teilnehmer/innen zu präsentieren.

Nachdem Sie mit anderen Teilnehmer/innen aus dem BigBlueButton Webinar in einen Breakout-Raum gewechselt sind, können Sie nicht durch die zuvor gezeigte Präsentation blättern. Im Standard wird im Breakout-Raum die letzte Folie der Präsentation aus dem Webinar gezeigt. Falls Sie die Präsentation insgesamt oder einzelne Folien aus dieser für den Austausch im Breakout-Raum benötigen, so ist es leider erforderlich, diese separat in den Breakout-Raum hochzuladen.

Das Modul „Geteilte Notizen“ ermöglicht es Ihnen, mit allen Teilnehmer/innen des Webinars an einem Dokument arbeiten zu können. Die Formatierung des Dokumentes ist relativ rudimentär. Für die Sammlung von Notizen und Anmerkungen aber völlig ausreichend.

Für die Freigabe Ihres Bildschirms in BigBlueButton gibt es einen eigenen Button, der bei bestimmten Browsern sowie bei der Verwendung von mobilen Endgeräten nicht sichtbar sein kann. Somit ist es für Sie nicht möglich Ihren Bildschirm zu teilen, damit andere Teilnehmer diesen sehen können.
Achten Sie bitte darauf, dass der von Ihnen verwendete Browser, die Versionsnummer dieses Browsers !UND! das Endgerät, z.B. Tablet oder Smartphone die Funktion „Screen Sharing“ unterstützt. Um dies zu testen, gibt es u.a. die Möglichkeit „WebRTC Screen Sharing“ zu testen: https://www.webrtc-experiment.com/Pluginfree-Screen-Sharing

Auch wenn Ihr Test mittels „WebRTC Screen Sharing“ erfolgreich war, bedeutet dies im Umkehrschluss noch nicht automatisch, dass Sie mit Ihrem jeweiligen Endgerät – PC / Laptop / Tablet / Smartphone – und Browser – Chrome / Firefox / Edge / Chromium / Opera / Safari – Ihren Bildschirm innerhalb von BigBlueButton teilen können. Ursache kann sein, dass die Funktion „Bildschirm teilen“ bei Ihrem Endgerät bzw. Ihrem Browser noch in BigBlueButton integriert ist.

Fazit: Falls Sie den Button „Bildschirm teilen“ nicht sehen, dann unterstützt Ihr Endgerät und/oder der von Ihnen verwendete Browser diese Funktion (noch) nicht. Es ist daher zu empfehlen, dass Sie insbesondere als Moderator vor der Durchführung eines Webinars mehrere Browser und Endgeräte testen und sich auf einer Kombination aus Browser und Endgerät festlegen, in der Sie alle Funktionen erfolgreich testen konnten.

Generell sollten Sie als Moderator die Desktop Version (PC oder Laptop) von Google Chrome bzw. Mozilla Firefox verwenden, da mit dieser Kombination aus Browser und Endgerät bisher die besten Erfahrungen für die Nutzung von BigBlueButton gemacht worden sind.

Für die Einwahl steht eine lokale Festnetznummer aus Ihrem Ortsnetz zur Verfügung. Es handelt sich um keine Sonderrufnummer. Daher fallen keine weiteren Kosten als für den Anruf im örtlichen Festnetz an. Dies gilt auch für die Einwahl mit einem Mobilfunktarif.

Falls Ihre Rufnummer von mehreren Moderatoren und somit für mehrere Webinare genutzt werden kann, dann ist bei gleichzeitig stattfindenden Webinaren die Rufnummer ggfs. belegt, da die Gesamtzahl der bereitgestellten Leitungen erreicht ist.

Alle Teilnehmer, die sich über die Telefoneinwahl in das BigBlueButton Webinar begeben, werden anhand Ihrer Telefonnummer repräsentiert und aus Datenschutzgründen werden Sie bis auf die letzten 4 Stellen gekürzt. Diese Teilnehmer nehmen im Standard mit Mikrofon und Ton am Meeting teil. Es ist aber kein Name und kein Kamerabild sichtbar. Präsentationen, die im BigBlueButton Webinar angezeigt werden, sind für die Teilnehmer nicht sichtbar.

Fragen zu Bild/Ton in BigBlueButton (FAQ)

Als Erstes sollten Sie immer den “Echo-Test” in BigBlueButton ausführen, um die einwandfreie Funktion Ihres Mikrofones sowie Ihrer Lautsprecher/Kopfhörer zu überprüfen. Es kann ggfs. zu Problemen kommen, die durch die Einstellungen auf Ihrem Endgerät, wie PC/Laptop oder mobiles Endgerät verursacht werden.

Um Ihnen eine Hilfestellung zu geben, bitten wir Sie Folgendes zu prüfen:

  1. Ist Ihr Betriebssystem – z.B. Windows 10 – auf einem aktuellen Stand? Falls Sie sich nicht sicher sind, führen Sie eine Prüfung von Windows-Updates in Ihren Systemeinstellungen aus. Falls Sie nicht wissen wie Sie ein Windows-Update machen, lassen Sie das Windows-Update von einem IT-Fachmann durchführen.
  2. Ist in Ihrem Endgerät wie z.B. Laptop/PC eine WebCam und ein Mikrofon eingebaut? Falls Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie den Verkäufer Ihres Endgerätes, gehen Sie auf die Website des Herstellers oder schauen Sie in die Betriebsanleitung Ihres Endgerätes. Falls Sie damit zu keinem Erfolg kommen, kontaktieren Sie bitte einen IT-Fachmann.
  3. Für die auf Ihrem Laptop/PC eingebaute WebCam sowie für das Mikrofon gibt es Software-Treiber. Sind diese auf einem aktuellen Stand? Falls Sie sich nicht sicher sind wie Sie dies prüfen können, lassen Sie die Software-Treiber von einem IT-Fachmann prüfen.
  4. Ist der von Ihnen eingesetzte Browser auf dem aktuellen Stand? Bitte prüfen Sie ob Ihr Internet-Browser, wie z.B. Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge auf einem aktuellen Software Release beruhen.
  5. Sie haben weiterhin keinen Erfolg mit Ihrem aktuell eingesetzten Browser? Installieren und testen Sie bitte einen alternativen Browser, wie z.B. Microsoft Edge, Google Chrome oder Chromium. Wir können nicht immer jeden Internet-Browser empfehlen, da dies aufgrund der aktuellen Versionsstände manchmal zu Problemen führt.
  6. Es ist sehr wichtig, dass Sie in Ihrem Internet-Browser die von Ihnen eingerichteten Freigabeeinstellungen überprüfen:
    Browser Freigabeeinstellungen BigBlueButton
  7. Sie müssen in Ihrem Internet-Browser alle Einstellungen überprüfen und ggfs. so anpassen, dass BigBlueButton auf Ihr Mikrofon sowie auf Ihre Kamera zugreifen kann. Dies ist z.B. sehr einfach möglich, indem Sie nach der Anmeldung bei BigBlueButton (Zutritt in den Hauptraum des BigBlueButton Webinars) oben im Browser auf das Schloss-Symbol neben der URL-Leiste klicken. Dort sehen Sie “Verbindung sicher” und klicken auf den Pfeil nach rechts. Sie gelangen zu “weiteren Informationen” und können dort die Berechtigungen einstellen. Dies zeigen wir Ihnen hier exemplarisch anhand des Internet-Browsers “Firefox” auf:Browser Seiteninformationen

Für die Nutzung von BigBlueButton muss sichergestellt sein, dass ein ungehinderter Zugang zum Netzwerk und zum Internet gegeben ist. Falls Sie in Ihrem Netzwerk individuelle Einstellungen haben, z.B. durch eine Firewall gewisse Ports geblockt werden, dann können Sie zwar in BigBlueButton eintreten, aber Sie sehen keine Teilnehmer bzw. haben keine Tonverbindung. Sie erhalten in diesem Fall fast immer auch eine Fehlermeldung mit Fehlercode von BigBlueButton angezeigt.

Bitte führen Sie für die Behebung der Ursache und für die Behebung des Fehlers eine eigene Recherche durch, da wir Sie dabei im Einzelfall nicht unterstützen können. Lassen Sie sich durch einen IT-Fachmann unterstützen, der auf Ihrem Endgerät prüft, ob eine Firewall- bzw. VPN-Verbindung den Zugriff auf BigBlueButton verhindert.

In Einzelfällen kann es bei der Nutzung von Firefox und einer VPN-Verbindung dazu kommen, dass Sie keine Ton-Ausgabe haben. Bitte prüfen Sie, ob Sie eine IPv6 innerhalb Ihrer VPN-Verbindung verwenden und wechseln Sie ggfs. auf den Browser Google Chrome bzw. Chromium.

Folgende Empfehlungen haben wir für Sie, die Sie bitte der Reihe nach prüfen sollten, um Ihr Problem zu beheben:

  1. Für den Zugriff auf BigBlueButton nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser Google Chrome / Chromium oder Firefox. Wechseln Sie in die jeweiligen Browser und testen Sie den Zugriff auf BigBlueButton.
  2. Für die Arbeit mit BigBlueButton sollten auf Ihrem Endgerät alle notwendigen Gerätetreiber auf dem jeweils aktuellen Stand sein. Falls nicht, aktualisieren Sie bitte alle Treiber, so dass diese die jeweils aktuelle Version anzeigen.
  3. Für die Nutzung von BigBlueButton sollten Sie sicherstellen, dass keine andere Software den exklusiven Zugriff auf Video und Ton und somit auf Ihre Web-Kamera und Ihr Audio Ein-/Ausgabegerät hat. Bitte prüfen Sie den Zugriff durch andere Softwarelösungen.
  4. Eine Videokonferenz-Software ist auf Ihrem Endgerät aktiv bzw. Sie haben eine andere Videokonferenz noch nicht geschlossen. Bitte vergewissern Sie sich, dass alle anderen Applikationen, wie z.B. Skype, Jitsi, Zoom, WebEx, Microsoft Teams auf Ihrem Endgerät geschlossen sind.
  5. Für die Nutzung von BigBlueButton müssen Sie nach einer Aufforderung die Zustimmung geben, dass das Mikrofon und die Kamera aktiv im Browser genutzt werden dürfen (Sicherheitseinstellung). Falls Sie in der Adresszeile der Browser Chrome und Firefox ein Icon mit einem „Schloss“ sehen, ist die Freigabe nicht erteilt. Klicken Sie auf das Schloss, um die Freigabe zu erteilen.
  6. Haben Sie für die Nutzung von BigBlueButton Ton- und Bildquelle ausgewählt? Falls Sie zusätzlich ein Headset oder eine externe Videokamera an Ihrem Endgerät nutzen, müssen Sie bitte prüfen, ob die richtige Ton- und Bildquelle ausgewählt ist. Sie sehen jeweils mehrere Quellen und können aus diesen wählen.
    Testen Sie die jeweilige Quelle bis Sie eine Tonausgabe erhalten bzw. ein Bild angezeigt wird. Dazu steht Ihnen in BigBlueButton ein sog. „Echo-Test“ zur Verfügung: Klicken Sie auf das rote Icon mit dem Daumen nach unten, damit Sie in einen Dialog gelangen, in dem Sie die jeweilige neue Quelle auswählen können.
  7.  Falls Sie ein Notebook bzw. ein externes Headset haben, prüfen Sie bitte, ob nicht die Stummschaltung am Notebook bzw. am Headset aktiviert ist. Viele Notebooks und externe Geräte, welche man für Videokonferenzsysteme nutzen kann, haben einen eigenen Stummschalter. Nicht immer ist dieser Stummschalter aktiv, falls doch haben Sie z.B. kein Mikrofon und es kann Sie keiner hören. Bitte prüfen Sie Ihr Notebook und alle externen Geräte auf zusätzlich Optionen der Stummschaltung.
    Falls Sie das Problem nicht gelöst bekommen, sollten Sie Ihre Videokonferenz-Umgebung durch einen Fachmann prüfen lassen, damit Sie problemlos BigBlueButton nutzen können.

Grundsätzlich sieht man in BigBlueButton alle Chat-Nachrichten, wenn der Chat aktiv und eingeblendet ist. Man erhält bei einem sichtbaren Chat-Verlauf keine Hinweise/Töne. Ist der Chat ausgeblendet erhält man Hinweise/Töne, dass eine neue Chat-Nachricht eingegangen ist.

Möchte ich auch bei einem ausgeblendeten Chat keine Hinweise/Töne erhalten, muss ich dies unter „Einstellungen“ ausblenden.

Jeder Teilnehmer kann in BigBlueButton für sich individuell einstellen, ob er/sie über Benachrichtigungen informiert werden möchte: Dazu geht man auf das Icon mit den 3 Punkten oben rechts und wählt den Menüpunkt „Einstellungen“ aus. Dort kann man Hinweise als Audio bzw. PopUp auswählen bei Chat-Benachrichtigungen aktivieren bzw. deaktivieren.

Es macht Sinn die Hinweise zu deaktivieren, wenn man als Moderator/Präsentator sich vollumfänglich auf sein Webinar bzw. seine Präsentation konzentrieren möchte.

Falls Sie Hinweise/Töne zu Chat-Nachrichten erhalten und nicht wissen warum, sollten Sie prüfen, ob Sie ggfs. weiterhin in einem BigBlueButton Webinar angemeldet sind? Es kann sein, dass Sie einem BigBlueButton Webinar beigetreten sind und im Nachgang einen neuen Browser-Tab bzw. einen anderen Browser geöffnet haben, um dort weiter zu arbeiten.

Im Hintergrund sind Sie immer noch als aktiver Teilnehmer im BigBlueButton Webinar, da das Webinar noch bei Ihnen im Browser geöffnet ist. Sie erhalten aus diesem Grund Hinweise/Töne zu Chat-Nachrichten. Bitte beenden Sie Ihre Teilnahme am BigBlueButton Webinar, indem Sie sich ausloggen.

Nach der Nutzung eines Breakout-Raums müssen Sie grundsätzlich nochmals den „Echotest“ durchführen. Damit soll sichergestellt werden, dass Sie nach dem Raumwechsel die anderen Teilnehmer sehen und hören können.

Sollten Sie feststellen, dass Sie trotz des „Echotest“ niemand sehen bzw. hören können, dann empfehlen wir Ihnen den Browser-Tab Ihres BigBlueButton Webinars zu schließen, um im Anschluss erneut dem Webinar beizutreten.

Fragen zu Präsentationen in BigBlueButton (FAQ)

Es ist für einen Moderator eines Webinars immer zu empfehlen, die eigenen Folien einer Präsentation bzw. die Folien anderer Moderatoren, z.B. Powerpoint, vor dem Webinar in BigBlueButton hochzuladen.

Damit können Sie folgende Punkte sicherstellen:

  • die Bandbreite Ihres Webinars wird grundsätzlich geschont, da „Bildschirm teilen“ sowohl auf Ihrem BigBlueButton Server als auch bei den Teilnehmern eine höhere Bandbreite benötigt.
  • dass es während der Präsentation der Folien zu keinen Verbindungsabbrüchen kommt und die Folien können auch von Teilnehmern mit einem Internet-Anschluss mit niedriger Bandbreite zuverlässig eingesehen werden.
  • die Bandbreite wird geschont, da im Vergleich zu „Bildschirm teilen“ bei Teilnehmern mit mobilen Endgeräten eine niedrigere Bandbreite benötigt wird.
  • die Qualität der Anzeige und damit die Darstellung Ihrer Folien ist bei einer bereits hochgeladenen Präsentation besser als wenn Sie Ihre Präsentation über „Bildschirm teilen“ bereitstellen.


Fazit: Laden Sie frühzeitig alle Präsentation sowie alle weitere Dateien von allen Moderatoren in Ihr BigBlueButton Webinar hoch. Fragen Sie einige Tage vor dem Webinar alle Dateien bei allen Moderatoren an, damit Sie die jeweiligen Dateien und deren Anzeige in BigBlueButton prüfen bzw. testen können.

Prüfen Sie auch im Vorfeld des Webinars den Wechsel zwischen den einzelnen Präsentationen, um sicher zu stellen, dass diese Präsentationen geladen werden und wie lange der Ladeprozess dauert.

Falls Sie Moodle einsetzen, können Sie in einer „Aktivität“ von Moodle für BigBlueButton eine einzelne Präsentation hochladen. Diese wird dann beim Start Ihres Webinars von Moodle an BigBlueButton übertragen und sollte im Webinar zur Nutzung bereitstehen.

Es kann in seltenen Fällen vorkommen, dass Ihre vorbereitete Präsentation nicht in das BigBlueButton Webinar übertragen wird und Sie nur die in BigBlueButton hinterlegte Standardpräsentation sehen. Es besteht dann leider auch nicht die Möglichkeit aus Ihrem BigBlueButton Webinar die Präsentation von Moodle nachzuladen. Dies ist derzeit noch ein technisches Problem zwischen Moodle und BigBlueButton.


Fazit: Es ist grundsätzlich zu empfehlen, dass Sie zu Ihrer Sicherheit immer alle Präsentationen direkt im Webinar von BigBlueButton hinterlegen. Sollte eine Präsentation aus Moodle nicht übertragen werden, so haben Sie diese jederzeit in BigBlueButton griffbereit und können sie direkt in BigBlueButton laden und präsentieren.

Wenn Sie innerhalb Ihres BigBlueButton Webinars mehrere Präsentationen zeigen möchten, sollten Sie wie folgt vorgehen:

  • Alle Präsentationen sollten Ihnen vorab am besten als PDF zur Verfügung gestellt werden.
  • Fordern Sie alle Präsentationen frühzeitig bei den Präsentatoren an.
  • Laden Sie alle Präsentation frühzeitig in das BigBlueButton Webinar, indem Sie auf das Plus-Icon (Aktionen) und dann auf den Menüeintrag „Präsentation hochladen“ klicken. Sie gelangen in die Verwaltungsoberfläche „Präsentation“. Dort können Sie Ihre Dateien in den Upload-Bereich ziehen.
  • Nachdem die Präsentationen in Ihrem Webinar hinterlegt sind, sehen Sie hinter jeder Präsentation drei Icons. Sie können nun mit dem zweiten Icon (Kreis mit einem Haken) die Präsentationen auswählen, welche in Ihrem Webinar angezeigt werden sollen. Danach können Sie die Präsentationen über den Button „Hochladen“ in Ihrem BigBlueButton Webinar hinterlegen.
  • Öffnen Sie alle Präsentation vorab innerhalb von BigBlueButton, um sicherzustellen, dass sich die Dateien öffnen lassen und die Anzeige funktioniert und die Auflösung stimmt.

In der Verwaltung der Seite für Präsentationen können Sie während Ihres Webinars zwischen den einzelnen Präsentationen wählen und diese nacheinander anzeigen. Möchten Sie jemand anderem die Möglichkeit geben, seine Präsentation vorzustellen, müssen Sie diesem Teilnehmer im Vorfeld die Berechtigung dazu geben.

Um sicherzustellen, dass Ihre Präsentation möglichst reibungslos angezeigt wird, sollten Sie dafür Sorge tragen, dass Ihre Datei mit Ihren Folien vor der Präsentation in BigBlueButton hochgeladen wird. Nach dem Upload der Datei öffnen Sie diese bitte und klicken Sie durch die einzelnen Folien.

Ihre Präsentation laden Sie direkt als PDF-Datei in BigBlueButton hoch. Eine Microsoft Powerpoint Datei können Sie zwar auch in BigBlueButton hochladen, jedoch wird diese durch BigBlueButton in das Format „PDF“ umgewandelt, bevor Sie die PPTX-Datei im BigBlueButton Webinar präsentieren können. Um die Ressourcen und die Zeit und die Ressourcen für die Konvertierung von Powerpoint in das Format Adobe PDF zu sparen, raten wir dringend zu einer Speicherung Ihrer PPTX-Datei in das Format PDF.

Durch die lokale Konvertierung Ihrer Powerpoint Präsentation auf Ihrem PC / Laptop können Sie auch eine bessere Qualität bei der Auflösung erzielen, als wenn dies BigBlueButton für Sie macht.

Grundsätzlich ist BigBlueButton im Standard so eingestellt, dass die jeweiligen Dateien zu einer Präsentation nicht heruntergeladen werden können.

Wenn Sie eine einzelne Datei zu einer Präsentation hochladen, können Sie bereits beim Upload der Datei festlegen, ob die Teilnehmer/innen Ihres Webinars die Erlaubnis erhalten, diese Datei herunterzuladen.

Die generelle Einstellung für die Download-Option von Dateien finden Sie innerhalb der Verwaltung einer Präsentation. Sie erreichen diese Verwaltung über das „Plus-Icon“ (Aktionen) und wählen dort den Menüpunkt „Präsentation hochladen“ aus. Hier sehen Sie alle bereits hochgeladenen Dateien zu den jeweiligen Präsentationen.

Wenn Sie nun den Dateinamen einer Präsentation anklicken, sehen Sie rechts neben dem Dateinamen drei Symbole. Das dritte Symbol von rechts zeigt ein Icon wie ein Stück Papier mit einem Pfeil nach unten. Anhand dieses Icons können Sie sofort erkennen, ob der Download für die Teilnehmer/innen freigeschaltet ist oder nicht:

  • Wenn das Icon durchgestrichen und ausgegraut ist, ist kein Download möglich.
  • Ist das Icon blau und nicht durchgestrichen, steht die Präsentation im Webinar zum Download für die Teilnehmer/innen zur Verfügung. Im Webinar wird in der unteren linken Ecke des Webinars ein schwarzer Pfeil angezeigt. Klickt man diesen an, kann man die Datei zur Präsentation herunterladen.

Alle Arten von Kameras die Ihr Betriebssystem erkennt und die Sie von Ihrem Browser auch zur Auswahl angeboten bekommen, können Sie in BigBlueButton nutzen. Somit können Sie auch eine Dokumentenkamera, die Sie auf Ihrem PC / Laptop verwenden innerhalb Ihres BigBlueButton Webinars nutzen, um Ihre Dokumente von Ihrem Schreibtisch bzw. Projektor abzufilmen und bereitzustellen.

Um die Dokumentenkamera auszuwählen klicken Sie bitte auf das Kamerasymbol am unteren Bildschirmrand als wenn Sie eine Webcam auswählen möchten. Anstatt einer Webcam wählen Sie nun die Dokumentenkamera aus. Sie können neben der Dokumentenkamera auch eine zweite Kamera in BigBlueButton auswählen und beide anzeigen. Dazu klicken Sie bitte erneut auf das Kamerasymbol am unteren Bildschirmrand und wählen die zweite Kamera aus und teilen diese.

Nun werden beide Kameras von Ihnen geteilt und man kann Ihre Dokumente und Sie selber über die jeweilige Kamera sehen.

Falls Sie mit einer Dokumentenkamera ein Dokument „live“ übertragen, kann es sein, dass das übertragene Videobild gespiegelt ist, da BigBlueButton das Bild so spiegelt als würden Sie sich selber im Spiegel sehen. Diese Spiegelung erfolgt in BigBlueButton nur auf dem eigenen Endgerät. Die Teilnehmer/innen sehen Sie als Präsentator nicht gespiegelt.

Falls die Spiegelung bei der Übertragung von Dokumenten mittels einer Dokumentenkamera hinderlich ist, können Sie die Spiegelung für das Webinar abstellen, indem Sie in Ihrem Videobild auf Ihren Namen und dann auf „Mirror“ klicken.

Für die Bereitstellung Präsentation von Video- und Audiodateien sollten Sie Folgendes wissen:

  1. Sie können als Präsentator ein externes Video teilen, indem Sie im Webinar auf die untere linke Ecke das „Plus-Icon“ auswählen. Sie sehen nun den Menüpunkt „externes Video teilen“. Es besteht nun die Möglichkeit ein Video für alle Teilnehmer/innen anzuzeigen, welches bereits auf YouTube zum Download bereitgestellt wurde. Wählen Sie das Video aus und es wird automatisch für alle Teilnehmer gleichzeitig angezeigt. Sie können die Übertragung jederzeit beenden, bzw. die Übertragung aussetzen, indem Sie auf „Pause“ klicken.
  2. Falls Sie auf Ihrem Endgerät ein Video abspielen und dieses über „Bildschirm teilen“ bereitstellen möchten, sehen die Teilnehmer/innen zwar das Video, es erfolgt aber keine Audio-Ausgabe.
  3. Falls Sie ein Video als MP4 Datei auf einem externen Server bereitstellen, können Sie die öffentliche URL direkt im BigBlueButton Webinar bereitstellen. Bitte beachten Sie, dass die URL auf die MP4-Datei mit .mp4 enden muss. Diese Funktion steht in BigBlueButton über die Browser von Google Chrome und Mozilla Firefox zur Verfügung.
  4. Es besteht die Option ein Video in „OpenCast“ zu hinterlegen und dieses über einen Direktlink im BigBlueButton Chat zu veröffentlichen. Sobald Ihre Teilnehmer/innen auf den Link klicken, öffnet sich das OpenCast Video in einem weiteren Tab des Browsers und kann von den Teilnehmern/innen eigenständig angeschaut und gesteuert werden.

In einem BigBlueButton Webinar gibt es Werkzeuge für das Whiteboard. Falls Sie diese Werkzeuge nicht sehen können, kann dies den Grund haben, dass Sie kein Präsentator sind und daher keine Berechtigung haben die Werkzeuge zu sehen.

Des Weiteren kann es sein, dass keine Präsentation im Webinar stattfindet. Somit ist das Whiteboard nicht aktiv und daher kann auch nicht mit den Werkzeugen auf dem Whiteboard gezeichnet werden – sie sind ausgeblendet und Sie sehen im Inhaltsbereich nur eine schwarze Fläche. Auch der Präsentator/Moderator sieht in diesem Fall keine Werkzeuge.

Falls Sie die Rolle des Moderators haben, können Sie sich selbst die Rechte des Präsentators zuweisen. Dazu klicken Sie auf den „Plus-Button“ links in der unteren Leiste. Ist ein anderer Nutzer als Moderator ausgewiesen, kann er Ihnen die Rechte des Präsentators zuweisen.

Viele Endgeräte und Stifte ermöglichen die problemlose Eingabe auf dem Whiteboard von BigBlueButton.

Falls Sie mit Ihrem Endgerät bzw. mit einem Stift keine Eingabe auf dem Whiteboard machen können, kann dies daran liegen, dass Ihr Endgerät bzw. Ihr Stift aufgrund von technischen Limitierungen seitens BigBlueButton noch nicht unterstützt wird.

Innerhalb des Annotationstools gibt es derzeit nur die Funktion, die letzte Eingabe rückgängig zu machen. Einen „Radiergummi“ gibt derzeit noch nicht. Wenn Sie Ihre Annotations löschen möchten, können Sie diese nur mit der Stiftfarbe „weiß“ übermalen, um diese unkenntlich zu machen. Voraussetzung dafür ist ein weißer Hintergrund.

Derzeit können Sie noch keine Präsentation inklusive Ihrer Anmerkungen aus BigBlueButton herunterladen. Falls Sie dies unbedingt benötigen, empfehlen wir Ihnen von Ihren Folien inklusive Anmerkungen einen Screenshot zu machen oder Ihre Folien lokal in einem Programm auf Ihrem Endgerät mit Anmerkungen zu versehen.

Wenn die jeweilige Schriftart in Ihrer PDF-Präsentation nicht richtig eingebettet ist und Sie dies in BigBlueButton hochladen, kann es in Einzelfällen sein, dass die Anzeige der Schriftart in BigBlueButton pixelig und somit unscharf wirkt.

Bitte prüfen Sie Ihr ursprüngliches PDF-Dokument und überarbeiten Sie es ggfs. bevor Sie es erneut in BigBlueButton hochladen.

Technische Fragen zu BigBlueButton (FAQ)

Ein Update mit der Versionsnummer „20H2“ innerhalb von Windows 10 kann neue Datenschutzeinstellungen bedingen, die den Zugriff auf die Audioeingabegeräte verändern. Somit ist keine Kommunikation mit dem Audioeingabegerät (Mikrofon) möglich, obwohl dieses sichtbar und einsatzbereit erscheint. Bitte sprechen Sie uns an, damit wir Ihnen eine Kurzanleitung als Hilfestellung zur Verfügung stellen können.

Falls Sie Probleme aufgrund einer schlechten Internet-Verbindung haben, können Sie die internen Einstellungen von BigBlueButton zur Einsparung von Datenvolumen nutzen.

Um diese Einstellungen zu ändern gehen Sie wie folgt vor:

  1. Nach dem erfolgreichen Beitritt zu BigBlueButton sehen Sie rechts oben ein Icon mit drei Punkten. Sobald Sie dieses anklicken sehen Sie den Menüpunkt „Einstellungen öffnen“, den Sie bitte anklicken.
  2. In den „Einstellungen“ sehen Sie den Punkt „Datenvolumeneinsparungen“. Bitte schalten Sie in diesem Punkt alle „Webcams aktiviert“ auf aus (die Auswahl wird rot).

Bei einer optionalen Telefonie-Einwahl in BigBlueButton ist es möglich, anstatt der Audio-Optionen eines Laptops bzw. eines Headsets mittels eines Telefons an dem BigBlueButton Webinar teilzunehmen. Diese Option steht bei allen dedizierten BigBlueButton Servern zur Verfügung.

Im Standard verbinden sich alle Teilnehmer/innen über einen Browser mit BigBlueButton und nutzen die Audio-Funktion zur Kommunikation. Die Audio-Funktion steht auch über das W-LAN bzw. über die Nutzung mit einem mobilen Endgerät wie Tablet oder Smartphone zur Verfügung.
 Falls Sie feststellen, dass die Qualität der Audioübertragung sehr schlecht bzw. undeutlich oder abgehackt ist, sollten Sie auf die optionale Telefoneinwahl zurückgreifen.

Die Telefoneinwahl steht nicht in allen Paketen zur Verfügung und wird nur bei dedizierten Server-Lösungen auf Anfrage angeboten. Die Anzahl der Teilnehmer/innen mittels Telefoneinwahl ist beschränkt.

Bevor Sie an einem BigBlueButton Webinar mittels Telefoneinwahl teilnehmen können, muss das jeweilige Webinar bereits geöffnet sein. Sobald Sie das Webinar betreten und der „Echotest“ erscheint, wählen Sie bitte den Link „Mit dem Telefon teilnehmen“ aus. In einem neuen Fenster werden Ihnen die Rufnummer und die Konferenz-PIN-Nummer angezeigt, die Sie für die telefonische Einwahl benötigen.

Rufen Sie die angegebene Rufnummer an und halten Sie die Konferenz-PIN-Nummer bereit. Sie werden aufgefordert die Konferenz-PIN-Nummer einzugeben. Nach erfolgreicher Eingabe der Konferenz-PIN-Nummer betreten Sie das BigBlueButton Webinar. Mit der Taste „0“ können Sie Ihr Telefon stummschalten oder wieder freischalten, damit Sie andere Teilnehmer hören können.

Dieses Verhalten ist bisher nur aufgetreten, wenn sich noch kein Moderator oder Teilnehmer im Webinar von BigBlueButton befindet und sich der Moderator mittels Telefoneinwahl mit BigBlueButton verbindet. In diesem Fall sollte sich der Moderator zuerst mit dem Webinar im Browser verbinden und über den Button „Audio starten“ die Option „nur zuhören“ auswählen.

Stellen Sie den Lautsprecher am Endgerät auf stumm, damit es in der Folge zu keiner Rückkopplung kommen kann. Sie können sich nun zusätzlich mittels Telefoneinwahl in das Webinar einwählen. Eine Einwahl sollte funktionieren, da Sie ja bereits als Moderator dem BigBlueButton Webinar über den Browser beigetreten sind.

Fragen zu Fehlermeldungen in BigBlueButton (FAQ)

Diese Fehlermeldungen weisen auf eine instabile Internet-Verbindung beim Teilnehmer des BigBlueButton Webinars hin. Die Ursache für die fehlerhafte bzw. zu geringe Datenübertragung kann verschiedene Gründe haben, wie eine zu geringe Brandbreite und Latenz sowie Paketverluste bei der Übertragung. Um das Problem zu beheben ist der Umstieg auf eine bessere Internet-Verbindung mit mehr Bandbreite notwendig.

Ebenfalls hilfreich ist es, wenn man alle anderen Nutzer in seinem Heimnetzwerk bittet, während der eigenen Teilnahme am BigBlueButton Webinar, auf die Nutzung von bandbreitenintensiven Streaming-Diensten, wie Youtube oder Netflix zu verzichten. Damit steht dann fast die gesamte Bandbreite für den Teilnehmer des BigBlueButton Webinars zur Verfügung.

Für den Fehler 1002 sind unterschiedliche Ursachen möglich:

  • Ihre Internetverbindung ist instabil. Es gehen Pakete auf dem Weg zwischen dem BigBlueButton Server und Ihrem Endgerät verloren. Falls Sie eine W-LAN Verbindung nutzen, versuchen Sie sich kabelgebunden mit dem Internet zu verbinden.
  • Sie verbinden sich zum Webinar über ein gesichertes Netzwerk Ihrer Organisation. Bitte beachten Sie dazu die Lösungsvorschläge in Fehler „1007“.
  • In wenigen Fällen kann die Audio-Übertragung gestört bzw. abgestürzt sein. Die Ursache wird durch einen automatischen Neustart innerhalb weniger Minuten behoben.

Diese Fehlermeldung steht für einen Internet-Browser bzw. dessen Browser-Version, welche nicht durch BigBlueButton unterstützt wird. Bitte verwenden Sie entweder einen anderen Browser oder aktualisieren Sie Ihren Browser auf die aktuelle Version.

In diesem Fall ist die Ursache eine gesicherte Netzwerkumgebung eines Unternehmens, einer Organisation aber auch im privaten Umfeld zu suchen. Durch die jeweiligen Sicherheitsregeln ist der Zugriff auf das BigBlueButton Webinar nur eingeschränkt oder gar nicht möglich. Bitte sprechen Sie Ihre IT-Abteilung oder einen IT-Fachmann an, der Ihnen hilft, alle notwendigen Anforderungen für den Zugriff auf BigBlueButton frei zuschalten. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Broschüre „Technische Hinweise“.

Falls Sie in BigBlueButton den Fehler 1020 angezeigt bekommen, kann dies nur zwei mögliche Ursachen haben:

  • Ihre BigBlueButton Veranstaltung ist sehr groß und hat viele Teilnehmer. Der BigBlueButton Server ist an seine Leistungsgrenze gestoßen und akzeptiert keine weiteren Teilnehmer bzw. Videostreams. Falls Sie diesen Fehler erhalten senden Sie uns bitte eine Support-Anfrage mit Angabe Ihrer Kundennummer sowie Datum und genauer Uhrzeit der Veranstaltung.
  • Falls Sie immer wieder den Fehler 1020 erhalten, kann dies bedeuten, dass es innerhalb Ihrer Netzwerkumgebung ein Problem gibt. Entweder ist Ihre Bandbreite durch zu viele gleichzeitige Nutzer eingeschränkt und/oder Ihre Firewall schränkt den Zugriff restriktiv ein.

FAQ